Gorgy Timing LEDI® NETWORK ATS “Grand Master Clock” Zeitserver

Gorgy Timing LEDI Network ATS

Gesicherter Hochpräziser Zeitserver

Hier können Sie den Artikel zur Angebotsanfrage hinzufügen.

Artikelbeschreibung

Zeitbasis
Die Qualität des Oszillators ermöglicht eine stabile Zeitwiedergabe auch in
„Holdover“.
Rubidium (40W Verbrauch) :
• Frequenzstabilität (Allan Deviation) bis 3.10-12
• Frequenzstabilität in T° zwischen -20°C und +60°C: 1.10-10
• Alterung : 5.10-11
• Abweichung (ohne Synchronisation nach 180 Tage : < 10 ms)
Sicherheit
Speicherung der konfigurierten Parameter im Flash-Speicher.
Hohe Sicherheitsstufe : Signatur 64 Bit RSA™ MD5, HTTPS Protokoll.
SNMP Überwachung kompatibel mit Version 2c und Version 3 (Authentifizierung +
Verschlüsselung)
Netzwerk Protokolle
• NTP/SNTP (v2, v3, v4).
• NTP Client/Server, Broadcast, Multicast.
• HTTP(s).
• SNMP (v1, v2c, v3).
• IPv4 / IPv6. (kompatibel DHCP v4 / v6).
• FTP (abschaltbar)
• Telnet (abschaltbar)
• PTPv2 (IEEE1588)
Technische Eigenschaften
Stromversorgung 115-230VAC / 0.75-0.5 A /50-60Hz – IEC inlet C14
Normen CE, EN 60950 (Sicherheit), EN 55022 (CEM
Emissionen), EN 55024 (CEM Immunität)
Maximaler
Verbrauch 45 VA (Rubidium Ausführung)
IP 31
MTBF
Hauptplatine : 139 000 Std.
Anzeige Platine: 151 000 Std.
Ausgang Platine : 128 000 Std.
MTTR
Hauptplatine: 10 Min.
Anzeige Platine: 5 Min.
Ausgang Platine: 5 Min.
Gewicht 2 Kg
Maße 1HE Rack
482 x 44 x 285 mm (LxHxT)
Display 4 x 20 OLED Hintergrundbeleuchtung
(Schriftfarbe: amber)
Betriebstemperatur -10°bis 50°C
Lagertemperatur -20° bis 70°C
Telekom Norm G.811 und G.812 kompatibel
Stoß und
Vibrationstest MIL STD 810 G
Besonderheiten
Kompensation der Eingangsverzögerung verursacht durch die
Übertragungsstrecke und der Einstellung der Sicherheitsstufe der
Schaltsekunde. Zeitbasis und Algorithmus für eine Genauigkeit der
Ausgänge bis 50 ns bei GNSS-Synchronisation.
• PPS Ausgang und 10 MHz Ausgang über BNC Anschluss.
• Warnung Management über SNMP TRAP für Alarme und Ereignisse.
• Manuelle oder automatische Anpassung der Übertragungszeiten.
• Aufnahmesystem der Ereignisse.
• 100% Betriebsbereitschaft innerhalb 15 Minuten (mit mindestens 6
vorhandenen Satelliten).
• Konfiguration über SNMP.
• Kontrolle der internen Temperatur (°C).
• 1 NTPv4-Standardausgabe am Management-RJ45-Port.
Konfiguration
Konfiguration und Einstellung der Uhrzeit über ein Web-Interface..
(Gesicherte Verbindung über HTTP(s)
Überwachung über HTTP(s), SNMPv3, Telnet, “GT Network Manager. Uhrzeit
und Synchronisations-Status erhältlich auf dem Display. Firmware Update
über FTP.
• Web-Interface erreichbar über jeden Web-Navigator.
Konfiguration über SNMP.
• Account / Passwort.
• IP Parameter.
• IP von den Zeitservern für eine NTP Synchronisationsquelle.
• Neustart.
Synchronisationseingänge
Zeitserver Synchronisation durch : (Reihenfolge wählbar) :
• GNSS: GPS, GLONASS, BEIDOU, GALILEO (Neustart bei GNSS in weniger
als 1 Minute) mit SMA Anschluss.
• NTPv4 (IPv4, IPv6) (RJ45 Port) bis 5 NTP Server (Verwaltung der Prioritäten).
• IRIG B
• Frequenz: PPS oder 1 kHz bis 10 MHz Frequenz.
• PTPv2 (IEEE 1588)
Synchronisationsausgänge
• Kommt mit 1 SDHC-Speicherkarte für den Haupt-NTP-Ausgang
• 2 unabhängige und isolierte NTPv4 Ausgänge (RJ45 Port).
• 1 PPS Ausgang auf BNC.
• 1 10MHz Ausgang auf BNC.
• PTPv2 IEEE1588 Ausgang.
• E1 2.048 Mbps oder 2.048 Mhz Ausgang auf BNC.
• (siehe Tabelle)
GNSS Antenne (Option)
• Weitere Informationen zu den GNSS Antennen erhalten Sie auf dem
technischen Datenblatt der Antennen.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung