PEWETA Typ 390 Uhrenwürfel, 400 x 400 mm

Nebenuhr PEWETA 71.390.415
PEWETA Typreihe 390
Uhrenwürfel, quadratisch Metallgehäuse 400 x 400 mm Zahlen oder Balkenziffern

DATENBLATT PDF

Artikelbeschreibung

Gehäuse
■ Kantenlänge ca. 565 mm
stabiler vierseitiger Uhrenwürfel mit 4 quadratischen Uhren, ca. 425×425 mm. Das Metallgehäuse des Uhrenwürfels ist in der Standardausführung weiß lackiert (RAL 9016), andere Gehäusefarben gegen Aufpreis möglich (Option). Große, wartungsfreundliche Revisionsklappe. Schutzart IP 40 (EN 60529).
Befestigung
dieser Uhrenwürfel wird üblicherweise von der Decke abgehängt. Die Abhängung kann durch Ketten oder Seile erfolgen, die auf Grund der unterschiedlichen Anforderungen bauseits beschafft werden. 4 Ringösen am Uhrenwürfel sind vorhanden.
Frontgläser
flache, stoßgeschützte Kunststoffgläser aus Plexiglas® XT (PMMA).
Zifferblätter
sehr deutliche, auch aus größeren Entfernungen zweifelsfrei ablesbare Metallzifferblätter, weiß lackiert, wahlweise mit schwarzen arabischen Zahlen oder mit schwarzen DIN-Balkenziffern.
Sichtbare Zifferblattabmessung ca. 400×400 mm, Zifferblattdruck nach DIN 41091.
Zeiger
schwarze Balkenzeiger für Stunden- und Minutenanzeige. Rote Sekundenzeiger oder markante BahnhofSekundenzeiger, rot, mit »Auge« (Option) nur bei Ausführungen Nebenuhr Min.-/Sek.-Impuls (72.xxx) und Nebenuhr mit Syn.-Sekunde (74.xxx).

Lieferbar in folgenden Ausführungen

Funkuhr DCF77, Netzbetrieb 230 V1)
Nebenuhr, Minutenimpuls 12–60 V
Nebenuhr, Minuten-/Sekundenimpuls 12/24 V
Nebenuhr, Minutenimpuls 12/24 V, mit Synchronsekunde 230 V/50 Hz
Nebenuhr, DCFport24 Impulstelegramm 12/24 V
Nebenuhr, AirPort24 Funktelegramm, Netzbetrieb 230 V
Nebenuhr, NTP Synchronisation über LAN (NTP client), PoE 2)

Optionen

Gehäuselackierung des Würfels nach Kundenwunsch
markante Bahnhof-Sekundenzeiger, rot, mit »Auge« (nur bei Ausführungen 72.xxx und 74.xxx)

Anmerkungen

1) Lieferung inkl. absetzbarer DCF77-Antenne (IP 68).
2) Für NTP-Uhren „PoE“ ist ein LAN-Anschluss mit PoE (Power over Ethernet) Betriebsspannung erforderlich, entsprechende Hardware ist bauseits zu stellen